Buch Inhalte

Teil 1

Der Mensch – das unteilbare Ganze

befasst sich mit Zusammenhängen von Gehirn- und Körperfunktionen, sowie die daraus resultierenden Verhaltensweisen, die proaktiv oder hemmend auf Psyche und Physis einwirken. Ich erkläre, welche wichtige Funktion die persönliche Energie besitzt, und wie der Leser sie für sich und seinen Vortrag nutzen kann.

Teil 2

Der starke Auftritt

befasst sich mit konkreten Vorbereitungen für den Auftritt sowie verschiedenen Vortragsvarianten. Es wird beleuchtet, wie durch den energetischen Prozess des Vortragenden jede Form des öffentlichen Sprechens zur Brillanz geführt werden kann, wie Präsenz und Authentizität erreicht werden können und warum Begeisterung hilft das volle Potential zu entfalten. Der Leser erhält Information, wie er in Eigenregie und mit sinnvoller Dramaturgie seinen Auftritt lebendig und spannungsvoll gestaltet und wie er gegebenenfalls mit Lampenfieber umgehen kann.

Teil 3

Instrument und Kommunikation

befasst sich mit Wissenswertem über Kommunikationsverhalten und Instrumenten. Dieser Teil fächert das nonverbale Verhalten auf und widmet sich der Körperhaltung, der Bewegungsschulung und der Körpersprache mit ihren mannigfaltigen Ausdrucksmöglichkeiten. Wie Stimmigkeit oder inkongruente Körpersprache interpretierbar gemacht werden, erfährt der Leser über die Methodik des NLP. Atmung, Stimme und Sprechen werden als Techniken genau beleuchtet; eine für den Auftritt nützliche und funktionale Anwendung wird erklärt.
Im Buch-Anhang folgt ein kurzer Übungsteil.

buch_big

Auf einen Blick

  • PowerAct bietet eine ungewöhnliche und effektive Kombination von Schauspielkunst, dem Method – Acting, Erkenntnissen der Hirnforschung, dem NLP und der F.M. Alexandertechnik.
  • Die psychologische Herangehensweise des Method-Actings ermöglicht einen komplexen, tiefen Arbeitsansatz, der Überzeugungssysteme wie Sabotagemechanismen aufdeckt.
  • Im Mittelpunkt des Buches steht der Mensch. Es geht um seine Präsenz und Authentizität anstatt um Präsentationstechniken oder übergestülpte Verhaltensregeln. Alle Aspekte menschlicher Ausdrucksstärke werden umfassend beleuchtet. Authentizität erzeugt fesselnden Ausdruck und charismatische Wirkung. Was der Vortragende dazu braucht, ist über bestimmte Methoden abrufbar. Diese werden im Buch vorgestellt und angewendet – mit Genuss und Freude am Prozess!
  • Der Leser lernt, wie er sich an seine Kraftquelle anbinden kann, wie er auf lange Sicht autark in einen kraftvollen Zustand hineinwächst und zu einer authentischen, ausdrucksstarken Körperlichkeit findet.
  • Das Buch zielt auf einen ganzheitlichen Ansatz für nachhaltigen, echten Erfolg: Sein statt Schein.
  • Mit dem Ergebnis: Der Leser erlangt die Kompetenz, öffentliche Auftritte zu einem Erlebnis zu machen, zu einem facettenreichen Selbstausdruck des Vortragenden, der um seine Wirkung weiß und professionell mehr transportiert als bloße Inhalte.

Für alle, die noch mehr über das Buch wissen möchten

PowerAct beschäftigt sich damit, wie ein öffentlicher Auftritt zu einem ausdrucksstarken Erlebnis wird – sowohl für den Sprecher selbst als auch für sein Publikum.

Unsere Ausdruckskraft ist über die Jahre verkümmert, eingeschlafen oder blockiert. Die Kunst besteht darin, die individuelle Kraftquelle aufzuspüren und diese in Verbindung mit einem klaren „Ja“ zur gelebten Persönlichkeit und mit Hilfe von Schauspielmethoden (z.B. Method-Acting) nutzbar zu machen. So wird jeder öffentliche Auftritt zum Genuss für Sprecher und Publikum.

Es geht um das Aufspüren und Freisetzen unserer Begeisterungsfähigkeit. Wie jede Emotion ist Begeisterung ein Resultat der sinnlichen Wahrnehmung. Die Mehrheit der Menschen lebt jedoch kopfgesteuert, im Besonderen all jene, die Vorträge halten. Sie vernachlässigen Körperlichkeit und Sinnlichkeit, manchmal bis hin zur Abspaltung.

Und genau hier setzt mein Buch an. Meine Erfahrung ist, dass wahre Begeisterung, Lebendigkeit und das Entfesseln der ureigenen Kraft viel ausdrucksstärker sind, als jede Präsentationstechnik oder auf schnelle Effekte abzielende Tricks.

Der Sprecher ist nicht nur Autor seines Textes, er ist auch Regisseur und Schauspieler. Er übernimmt die Verantwortung für den bestmöglichen Vortrag. Nur er kann auf der Bühne vermitteln, was er selbst ist und vorlebt. Er muss seine Rolle erfüllen. Er muss seine Rede dramaturgisch gut aufbauen und transportieren.

Sein Instrument muss gestimmt sein: der Körper wohlgespannt, durchlässig und frei, damit die Körpersprache authentisch wirken kann. Seine Stimme muss klar, kraftvoll und gut intoniert sein. Für die Gesamtheit und das Zusammenspiel dieser Faktoren braucht er einen freien Zugang zu sich selbst. Sein inneres Team, die Persönlichkeitsanteile, müssen gemeinsam an einem Strang ziehen, damit der Ausdruck stimmt und der Redner mit seinem Thema verschmelzen kann. Unser Körper und der Klang der Stimme bilden unsere inneren Einstellungen ab, unabhängig ob sie ein Resultat selbsterlebter Erfahrungen sind oder nur damit verknüpfte Konditionierungen. Damit der Sprecher in seiner Person wahrgenommen wird, muss er sich zeigen wollen, mit seiner ganzen Person und in seiner ganzen Persönlichkeit. Diese gilt es zu entwickeln und zu entfalten, in kreativer wie auch in handwerklich-professioneller Hinsicht. Denn hinter jeder Wirkung steht der Ausdruck des persönlichen ureigenen Ichs, welches es zu entfesseln gilt.

Das Buch behandelt Glaubenssätze, Überzeugungssysteme wie Blockaden und Sabotagesysteme, denn alles Denken und Fühlen formt unser Bewusstsein sowie unser Unterbewusstsein und wird Katalysator unseres Ausdrucks. Deshalb ist die Aufmerksamkeitsschulung gegenüber uns selbst, mit Blick auf innere wie äußere Prozesse, so wichtig. Ebenso die Fähigkeit Impulse, Intuition und die daraus resultierenden Signale auf körperlicher wie stimmlicher Ebene wahrzunehmen sowie der Gebrauch unserer gesamt-körperlichen Kompetenzen und nicht nur unseres Intellekts. So werden auch die Zusammenhänge zwischen Sprechen und Denken, Emotionen und Körper in „PowerAct“ untersucht. Mit meiner Arbeit öffne ich ein Aktionsfeld zwischen Natur und Empirik, zwischen individuellem psychologischem, funktionalen Verhalten und freiem kreativem Selbstausdruck.
Meine Grundannahme ist, dass dem Sprecher alles zur Verfügung steht, was er braucht. Sein ureigenes Potential, das in seiner Kindheit noch zugänglich war, gilt es aufzudecken und zu reaktivieren. Wie eine neue Selbstwahrnehmung und Revitalisierung verborgener Fähigkeiten möglich wird, zeige ich in meinem Buch.

Wenn der Zuschauer im Theater nicht mehr den Schauspieler hinter der Rolle sieht und wenn die Hörerschaft eines Vortrages nicht gegen das Abschweifen kämpfen muss, sondern gespannt und neugierig der Stimme und dem Text des Sprechenden lauscht, dann wird sein Vortrag zum Ereignis.
Alles, was er dazu braucht, erfährt er in diesem Buch von mir als Expertin mit langer Schauspiel- und Coaching-Erfahrung.

PowerActing, authentisches Handeln, verbindet Text, Körpersprache und Stimme.

Kostenloser Inspirationsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an und erhalten Sie den Inspirations­letter 15 hilfreiche Hinweise für ein bewusstes, zielgerichtetes Sprechen und Auftreten kostenlos zum Download.